Wut festhalten ist wie Gift trinken und darauf warten, dass der Andere stirbt!

Ein Geschenk für dich!

Wenn wir aufhören an den Verletzungen der Vergangenheit festzuhalten, dann werden wir gewahr, dass wir bereits alles für unsere wundervolle Zukunft besitzen.“

Vergebungsritual:

Suche dir einen Zeitpunkt an dem Du ungestört bist (Kein Handy, Klingel, TV oder ähnliches) und Du ruhig und entspannt sein kannst. Sorge für eine angenehme und gemütliche Umgebung.
Denke an eine Person die dich in der Vergangenheit verletzt oder geärgert hat.
Schreibe auf was passiert ist. Wie hast du die Situation erlebt? Was hast du gefühlt?
Schließe für einen Moment die Augen und mache dir bewusst, dass die Situation in der Vergangenheit liegt. Im nächsten Schritt lade ich dich ein die Perspektive zu wechseln und dafür idealerweise einen anderen Sitzplatz einzunehmen. Atme noch einmal tief durch und überlege was du durch diesen Konflikt erfahren konntest. Schreibe die Fähigkeiten und Einsichten auf, die du dadurch gewonnen hast. Bedanke dich bei dieser Person, dass du diese Erfahrung machen durftest.
Schließe die Konfliktsituation ab indem du den Zettel verbrennst oder vernichtest.

Simone Pfeiffer: Im onlinestreet Branchenbuch für München onlinestreet Branchenbuch für München