Ich lasse meine Überzeugungen nicht los. Ich hinterfrage sie, dann lassen sie mich los.

In der Schicksalsgemeinschaft einer Familie wirken tiefe, seelische Bindungen, die mehrere Generationen zurückreichen können und die unser persönliches Schicksal, meist unbewusst, stärken oder schwächen. Wir erben nicht nur unsere Augenfarbe oder bestimmte Begabungen, sondern ebenso negative Überzeugungen, Lebensängste sowie Verhaltensmuster, die uns im Leben womöglich behindern.

Glaubenssätze wie:

Ich bin nicht gut genug,

Ich bin nicht liebenswert,

Ich schaffe es nicht,

Ich bin dumm,

Ich bin hässlich,

Ich muss brav sein,

Ich muss perfekt sein, usw., beherrschen unser Leben und sind verantwortlich für die Situationen die wir immer und immer wiederholen. Egal ob es um die Partnerschaft, die Arbeitssituation oder in die zwischenmenschlichen Beziehungen geht, früher oder später wiederholst du

dieselbe Situation.

Was ist der Weg um da heraus zu finden?

Überprüfe für Dich selbst: Woher kommen deine Glaubenssätze? Woher stammt deine Angst einen neuen Weg auszuprobieren?

Das beste Geschenk, das du dir selbst geben kannst: Beschäftige dich mit deinem Leben und arbeite an dir. Verändere deine Glaubenssätze.

Sind es wirklich deine überprüften und reflektierten Überzeugungen oder sind es übernommene Glaubenssätze und Ängste aus deiner Vergangenheit?

Lass los was dir nicht gehört und erschaffe für dich ein neues DASEIN.

Simone Pfeiffer: Im onlinestreet Branchenbuch für München onlinestreet Branchenbuch für München