Die Kunst der Schlagfertigkeit

Von morgens bis abends begegnen uns Menschen, die uns mehr oder weniger offen ihre Gefühle zeigen. Dabei handelt es sich um neugierige oder wütende Kunden, zufriedene oder hilflose Kollegen, motivierte oder verzweifelte Chefs, lebhafte oder genervte Kinder, frustrierte PartnerInnen usw. 

Durch Gefühlsäußerungen möchte unsere Umwelt Gefühlsreaktionen in uns auslösen und auf erfüllte bzw. unerfüllte Bedürfnisse hinweisen.

Schlagfertigkeit ist die Kunst, in einer unangenehmen Situation spontan, sicher und geschickt zu kontern. Damit stoppst du Verbalattacken und nimmst dem Angreifer den Wind aus den Segeln.

Die Reaktionen auf diese unangenehmen Situationen sind sehr unterschiedlich. Einige von uns sind in solche Momente sprachlos. Andere reagieren eher aggressiv und beleidigend und wieder Andere lächeln verlegen, nehmen aber den Kommentar sehr zu Herzen und kündigen die Freundschaft.

Unsere Reaktionen haben ein Zusammenhang zu unseren Glaubenssätzen und zu unseren Mustern, welche in unserem Gehirn gespeichert sind.

Zum Beispiel: 

Du sitzt gemütlich mit deinem Partner in der Küche und plötzlich sagt er:

“Die Fenstern sind sehr schmutzig. Ist es wieder Zeit sie zu putzen!”

Es ist sehr interessant die unterschiedlichen Reaktionen auf diese Aussage zu beobachten:

  1. Die Frau rechtfertigt sich, dass sie keine Zeit bis jetzt gehabt hat.

    Glaubenssatz: Ich muss allen es Recht machen!
  2. Die Frau ist beleidigt und wirft ihrem Mann vor, dass sie keine Unterstützung von ihm bekommt.

    Glaubenssatz: Ich werde nicht gesehen!
  3. Die Frau sagt: Morgen mache ich es!

    Glaubenssatz: Ich darf meine Bedürfnisse nicht äußern!
  4. Die Frau fühlt sich kritisiert und beginnt einen Streit.

    Glaubenssatz: Ich bin nicht gut genug!

usw.

Diese Beispiele zeigen uns, dass die Frau den Kommentar auf sich bezieht. Es mag auch sein, dass der Mann, in diesem Fall auch seine Frau gemeint hat, trotzdem kann so ein Kommentar anders beantwortet werden:

Zum Beispiel:

  • Es stimmt. Sie sind schmutzig!
    oder
  • Mir ist es auch aufgefallen!
    oder
  • Wow, du hast recht. Würdest du es bitte übernehmen und die Fenster putzen?
    oder
  • Ja, ich habe es auch gesehen, wollen wir gemeinsam putzen?

Der Trick dahinter ist es, sich nicht von der Aussage deines Gegenübers irritieren zu lassen, sonst bist du in der Emotion, dein Gehirn ist blockiert, deine Reaktion ist wie gewohnt und du ärgerst dich zu tode, dass du nicht souverän warst.

Schlagfertigkeit ist erlernbar und kann sehr respektvoll angewandt werden.

In unseren Seminaren zum Thema: Empathisches Schlagfertigkeitstraining, wirst du sechs unterschiedliche Techniken kennenlernen wie du mit den verbalen “Nettigkeiten” des Alltags umgehen kannst.

Ein Wochenendseminar wo du viel Spaß haben wirst. Versprochen 🙂